09.03.2022

Kostenlose Beförderung von Geflüchteten aus der Ukraine

Im Zuge des Kriegsgeschehens in der Ukraine erreichen immer mehr geflüchtete ukrainische Staatsbürger Deutschland.

Als kleinen Beitrag, das erlittene Unrecht und Leid abzumildern, werden die Verkehrsunternehmen im WestfalenTarif die Betroffenen kostenfrei im ÖPNV befördern und ukrainische Ausweisdokumente bis auf Weiteres als gültige Fahrausweisdokumente anerkennen. Somit können ukrainische Staatsbürger auch in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe den ÖPNV kostenfrei nutzen.

Als gültige Fahrausweise gelten Ausweisdokumente mit ukrainischer Staatsangehörigkeit (Pass, Reisepass,…). Zudem werden im Fernverkehr der Deutschen Bahn „helpukraine“-Tickets ausgegeben, die auch im Vor- und Nachlauf im ÖPNV genutzt werden können. Bei fehlenden Ausweisdokumenten oder Schwierigkeiten bei der Prüfung ist das Fahrpersonal zu kulantem Vorgehen angehalten.